IM JAHR 2001 BEWILLIGTES PROJEKT

Programm eTeach: Ausschreibung für die Anschubfinanzierung eines Zentrums für internet-unterstützte Lernformen

Redaktion

Für den Inhalt der Angaben zeichnet die Projektleitung verantwortlich.


Kooperation

Diese Rubrik wird erst seit 2010 erfasst.


Projektdaten

Projekt-Nr.: GRS-021/00
Förderbeitrag: CHF 70'000
Bewilligung: 11.04.2001
Dauer: 05.2001 - 02.2003
Handlungsfeld: eTeach, 2001 - 2011


Swiss Centre for Innovations in Learning 2010/11; scil Outphasing II
GRS-005/10 CHF 295'000 Sabine Seufert 03.2010 - 05.2012

Swiss Centre for Innovations in Learning 2008/09: scil Outphasing I
GRS-055/07 CHF 490'000 Sabine Seufert 04.2008 - 01.2010

Swiss Centre for Innovations in Learning 2007
GRS-073/06 CHF 1'129'000 Dieter Euler 03.2007 - 07.2008

Swiss Centre for Innovations in Learning 2006
GRS-057/05 CHF 1'135'000 Dieter Euler 03.2006 - 01.2007

Swiss Center for Innovations in Learning 2005
GRS-065/04 CHF 1'200'000 Dieter Euler 04.2005 - 03.2006

Swiss Centre for Innovations in Learning 2004
GRS-086/03 CHF 1'200'000 Dieter Euler 04.2004 - 12.2004

Swiss Centre for Innovations in Learning 2003
GRS-003/03 CHF 1'200'000 Dieter Euler 03.2003 - 12.2003

Programm eTeach: Projektbegleitung des «Swiss Centre for Innovations in Learning»
GRS-009/02 CHF 200'000  Gebert Rüf Stiftung 01.2003 - 06.2014

Entwicklung eines Lernmoduls “Grundlagen des Nachhaltigkeitsmanagements für die Bio- und Gentechnologie”
GRS-002/02 CHF 290'000 Othmar Käppeli 06.2002 - 08.2005

Access to Regional Economic Approaches (AREA) im Hauptstudium
GRS-029/00 CHF 50'000 Urs Gröhbiel 07.2000 - 04.2001

Programm eTeach: Ausschreibung für die Anschubfinanzierung eines Zentrums für internet-unterstützte Lernformen
GRS-021/00 CHF 70'000  Gebert Rüf Stiftung 05.2001 - 02.2003

A Cooperative Distant Learning Environment
GRS-011/00 CHF 486'000 Martin Guggisberg 09.2000 - 08.2003

Internet-Lehrgang Räumliche Ökonomie
GRS-026/99 CHF 50'000 Urs Gröhbiel 06.1999 - 10.2000


Projektleitung

Gebert Rüf Stiftung, Bäumleingasse 22/4, 4051 Basel (Schweiz), info@grstiftung.notexisting@nodomain.comch


Abstract

Die Gebert Rüf Stiftung beabsichtigt, an einer schweizerischen Hochschule (EidgenössischeTechnischen Hochschule, Universität oder Fachhochschule bzw. Kooperationsprojekt) den Aufbau eines Zentrums für internet-unterstützte Lernformen zu finanzieren. Ziel ist die Sicherstellung der nachhaltigen Wirkung beim Einbezug neuer Medien und Technologien in den tertiären Unterricht. Für das entsprechende Programm mit einer Laufzeit von 5 Jahren sollen jährlich Mittel von CHF 1.2 Mio. bereitgestellt werden. Das Programm eTeaching wird mit einer Ausschreibung ab Sommer 2001 lanciert - die beste Kandidatur aus einer schweizerischen Hochschule wird den Zuschlag ca. gegen Ende 2002 erhalten. Das künftige eTeaching-Zentrum sollte ab 2003 operativ sein.
Für die Vorbereitung, Auschreibung und Selektion des Programms stellt die Gebert Rüf Stiftung einen Budgetrahmen von CHF 70’000 zur Verfügung. Damit soll eine professionelle Durchführung ermöglicht werden. Die Programmleitung ist für die gesamte Ausschreibungsphase dem externen Experten Dr. Werner Hartmann (InfoSense Wettingen und ETH Zürich) übertragen worden. Begleitet wird das Programm von einem Fachausschuss, dem Beirat eTeaching.


Was ist das Besondere an diesem Projekt?

Die neuen Medien und deren Anwendung im Hochschulunterricht sind Themen von hoher hochschulpolitischen Bedeutung. Einerseits geht es dabei um technische und methodisch/didaktische Fragestellungen, andererseits aber auch um bildungsökonomische Aspekte. Das Programm eTeaching der Gebert Rüf Stiftung versteht sich als eigenständige Initiative, die in einem komplementären Verhältnis zu anderen, öffentlichen oder privaten Programmen steht. In diesem Zusammenhang sind etwa der Virtuelle Campus Schweiz und das Impulsprogramm CH21 zu erwähnen.

Stand/Resultate

Die Universität St. Gallen hat Ende 2002 die Ausschreibung des Programms eTeaching der Gebert Rüf Stiftung gewonnen und erhält für die Jahre 2003-2007 insgesamt 6 Mio. Franken für den Aufbau eines Zentrums, das sich mit dem nachhaltigen Einsatz neuer Medien und Lerntechnologien im Hochschulunterricht befasst.
An der Ausschreibung des Projekts, für das die Gebert Rüf Stiftung 6 Mio. Franken Anschubfinanzierung zur Verfügung stellt, nahmen 14 schweizerische Hochschulen teil. Die Universität St. Gallen wird das neue "Swiss Centre for Innovations in Learning“ unter der Leitung von Prof. Dr. Dieter Euler (Lehrstuhl für Educational Management) in das Institut für Wirtschaftspädagogik integrieren. Das Zentrum umfasst rund 500 Stellenprozente. Es nimmt im März den Betrieb auf und soll nach fünf Jahren in die finanzielle Selbständigkeit überführt werden.
Zentrale Aufgabe des neuen Zentrums sind der kontinuierliche Aufbau und die Weitergabe von Kompetenz im Einsatz neuer Technologien im Hochschulunterricht. Damit ergänzt das Programm „eTeaching“ andere Initiativen wie den Virtuellen Campus Schweiz und bietet gleichzeitig eine langfristige Perspektive für einen überlegten und sinnvollen Einsatz von Technologien im Hochschulunterricht.
eTeaching ist aus didaktisch-methodischen, technologischen und bildungsökonomischen Gründen für alle Ausbildungsstufen ein wichtiges Thema. Während bei den Projekten des Virtuellen Campus Schweiz die Aufbereitung konkreter Unterrichtsinhalte für eine virtuelle Lernumgebung oder die Bereitstellung der notwendigen Werkzeuge und Technologien für den Einsatz neuer Medien im Unterricht im Vordergrund stehen, befasst sich das künftige St. Galler Zentrum mit der Wirksamkeit realisierter Projekte, d.h. deren pädagogischer und wirtschaftlicher Effektivität. Beachtung wird auch dem Transfer der gewonnenen Erkenntnisse und der Kontinuität geschenkt. Dabei kommen Fachleute aus den Bereichen Didaktik und Methodik, Design und Usability, Bildungsökonomie und Technologie als interdisziplinäre Forschungs- und Entwicklungsteams zum Einsatz. Als eigentliche Drehscheibe soll das eTeaching-Zentrum anderen Hochschulinstituten und hochschulexternen Stellen Unterstützung und Dienstleistungen beim Einsatz neuer Lerntechnologien anbieten.


Publikationen

Vision 1/2003; Vision 2/2003

Medienecho

keine

Links

http://www.virtualcampus.ch
http://www.ch21.ch

Am Projekt beteiligte Personen

hartmann@inf.ethz.ch

Letzte Aktualisierung dieser Projektdarstellung

23.01.2012