IM JAHR 2009 BEWILLIGTES PROJEKT

Diffusion «Programmatik und Entwicklung der schweizerischen Fachhochschulen»

Redaktion

Für den Inhalt der Angaben zeichnet die Projektleitung verantwortlich.


Kooperation

Dieses von der Gebert Rüf Stiftung geförderte Projekt wird von folgenden weiteren Projektpartnern mitgetragen: Universität Bern


Projektdaten

Projekt-Nr.: GRS-025/09
Förderbeitrag: CHF 94'000
davon Löhne: CHF 75'000
Bewilligung: 28.10.2009
Dauer: 10.2009 - 01.2011
Handlungsfeld: BREF, seit 2009


AutoPlay: An objective system for the evaluation of very young children’s ludic development – BREF 2016 «Soziale Innovation»
Projekt nummerGRS-054/16 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichEmmanuelle Rossini Laufzeit01.2017 - 12.2018

PROMO 35: Förderung des politischen Engagements von unter 35-Jährigen in der Gemeindeexekutive – BREF 2016 «Soziale Innovation»
Projekt nummerGRS-053/16 BudgetCHF 200'000 VerantwortlichCurdin Derungs Laufzeit03.2017 - 01.2019

inklusiv: Ein Projekt zur beruflichen Integration psychisch erkrankter Jugendlicher. – BREF 2016 «Soziale Innovation»
Projekt nummerGRS-052/16 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichAgnes von Wyl Laufzeit05.2017 - 04.2019

BEGIN – BREF 2016 «Soziale Innovation»
Projekt nummerGRS-051/16 BudgetCHF 270'000 VerantwortlichJonathan Bennett Laufzeit04.2017 - 03.2019

Mobile Palliative Care – Entwicklung und Evaluation eines sensorbasierten Monitoringsystems zur Begleitung von Menschen am Lebensende und zur Entlastung von Angehörigen in der häuslichen Pflege – BREF 2016 «Soziale Innovation»
Projekt nummerGRS-050/16 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichAndré Fringer Laufzeit07.2017 - 06.2019

Migration erzählen - Raccontare le migrazioni. Theaterarbeit und interkulturelle Kommunikation für Schulen – BREF 2016 «Soziale Innovation»
Projekt nummerGRS-049/16 BudgetCHF 166'000 VerantwortlichRuth Hungerbühler Savary Laufzeit02.2017 - 01.2019

Kontinenzförderung nach Schlaganfall: Entwicklung, Implementation und Evaluation einer komplexen Intervention – BREF 2015 «Soziale Innovation»
Projekt nummerGRS-065/15 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichSusi Saxer Laufzeit01.2016 - 12.2018

Kompass Verdichtung: Bauliche Verdichtungsprojekte kooperativ umsetzen – BREF 2015 «Soziale Innovation»
Projekt nummerGRS-064/15 BudgetCHF 299'000 VerantwortlichNicola Hilti Laufzeit04.2016 - 02.2018

AALiving Lab@home: Aufbau einer natürlichen Testumgebung für AAL (Ambient Assisted Living)-Innovationen in der Ostschweiz – BREF 2015 «Soziale Innovation»
Projekt nummerGRS-063/15 BudgetCHF 299'000 VerantwortlichSabina Misoch Laufzeit01.2016 - 01.2018

Nachhaltige Ablösungen in der Sozialhilfe – BREF 2015 «Soziale Innovation»
Projekt nummerGRS-062/15 BudgetCHF 250'000 VerantwortlichDaniel Iseli Laufzeit03.2016 - 09.2018

Selbstbestimmungsfähigkeit alter Menschen: Entscheidungshilfen für die KESB – BREF 2015 «Soziale Innovation»
Projekt nummerGRS-061/15 BudgetCHF 290'000 VerantwortlichMarcel Meier Kressig Laufzeit02.2016 - 01.2018

Senior Living Lab – BREF 2014
Projekt nummerGRS-067/14 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichHenk Verloo Laufzeit01.2015 - 05.2017

WIF – Wissenslandschaft Fremdplatzierung – BREF 2014
Projekt nummerGRS-066/14 BudgetCHF 298'000 VerantwortlichStefan Eberitzsch Laufzeit08.2015 - 07.2017

Social Power Project – BREF 2014
Projekt nummerGRS-065/14 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichRoman Rudel Laufzeit03.2015 - 11.2017

ART for AGES – BREF 2014
Projekt nummerGRS-064/14 BudgetCHF 294'000 VerantwortlichAaron Williamon Laufzeit06.2015 - 11.2017

Systemische Diagnostik für die Soziale Arbeit – BREF 2014
Projekt nummerGRS-063/14 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichPeter Sommerfeld Laufzeit05.2015 - 09.2017

(E-)Nudging: Verhaltensänderung durch «Anstupsen»
– BREF 2013

Projekt nummerGRS-057/13 BudgetCHF 298'000 VerantwortlichEdith Maier Laufzeit03.2014 - 09.2017

Lebensqualitätsindex für Gemeinden – BREF 2013
Projekt nummerGRS-056/13 BudgetCHF 284'000 VerantwortlichLukas Schmid Laufzeit04.2014 - 03.2016

#Schlüsselsituationen: Kasuistik-Datenbank und Online Diskurs über Best Practice in der Sozialen Arbeit – BREF 2013
Projekt nummerGRS-055/13 BudgetCHF 282'000 VerantwortlichRegula Kunz Laufzeit06.2014 - 09.2016

Unterstützung pflegender und betreuender Angehöriger älterer Menschen – BREF 2013
Projekt nummerGRS-054/13 BudgetCHF 297'000 VerantwortlichMartin Müller Laufzeit03.2014 - 09.2016

Neue Verfahren für die demokratische Stadtentwicklung – BREF 2013
Projekt nummerGRS-053/13 BudgetCHF 299'000 VerantwortlichMatthias Drilling Laufzeit04.2014 - 02.2017

ALCOVES; architecture et soins infirmiers en psychiatrie – BREF 2012
Projekt nummerGRS-053/12 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichPieter Versteegh Laufzeit04.2013 - 12.2017

INCUMENT; Innovationsprogramm für die Praxis der Sozialen Arbeit – BREF 2012
Projekt nummerGRS-052/12 BudgetCHF 293'000 VerantwortlichAnne Parpan-Blaser Laufzeit05.2013 - 11.2015

INSOCH: Die Sozialfirma als Grundstein sozialer Innovation – BREF 2012
Projekt nummerGRS-051/12 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichLuca Crivelli Laufzeit03.2013 - 10.2016

Bildungsräume der Kinder und Jugendlichen: Gemeinde als tragendes Netz – BREF 2012
Projekt nummerGRS-050/12 BudgetCHF 262'000 VerantwortlichChristian Reutlinger Laufzeit03.2013 - 12.2015

SUN Swiss Urban NeighbourWoods – BREF 2012
Projekt nummerGRS-049/12 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichBianca Baerlocher Laufzeit04.2013 - 12.2015

FabLab Neuchâtel; Co-création entreprises & HES – BREF 2011
Projekt nummerGRS-063/11 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichJérôme Mizeret Laufzeit01.2012 - 04.2015

EEROS; An Easy, Elegant, Reliable, Open and Safe Robotic Software – BREF 2011
Projekt nummerGRS-062/11 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichEinar Nielsen Laufzeit01.2012 - 07.2015

MissionFusion; Kompetenznetzwerk und integrierte Informationssysteme im Krisenfall – BREF 2011
Projekt nummerGRS-061/11 BudgetCHF 292'000 VerantwortlichThomas Jarchow-von Büren Laufzeit08.2012 - 01.2017

Competence Center for Complex Digital Forensics - BREF 2011
Projekt nummerGRS-060/11 BudgetCHF 267'000 VerantwortlichDavid Billard Laufzeit03.2012 - 10.2014

Business Incubator for the Hospitality Industry – BREF 2011
Projekt nummerGRS-059/11 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichRémi Walbaum Laufzeit04.2012 - 07.2015

Der Mittelbau an Fachhochschulen
Projekt nummerGRS-014/11 BudgetCHF 50'000 VerantwortlichMartina Zölch Laufzeit06.2011 - 04.2013

SwissSunScreen; In vitro evaluation and standardization of sunscreen products – BREF 2010
Projekt nummerGRS-044/10 BudgetCHF 299'000 VerantwortlichGeorgios Imanidis Laufzeit03.2011 - 01.2014

Simple Machine-to-Machine Communication Systems – BREF 2010
Projekt nummerGRS-043/10 BudgetCHF 290'000 VerantwortlichBertrand Hochet Laufzeit02.2011 - 06.2014

Kompetenzzentrum Wohnumfeld – BREF 2010
Projekt nummerGRS-041/10 BudgetCHF 210'000 VerantwortlichJoachim Schöffel Laufzeit03.2011 - 01.2015

Kompetenzzentrum für Künstliche Gewebe zur Wirkstoffprüfung und Medikamentenentwicklung – BREF 2010
Projekt nummerGRS-040/10 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichUrsula Graf-Hausner Laufzeit01.2011 - 05.2013

Inno_Kick; Plateforme dédiée à l’innovation pour start-up et PME/PMI – BREF 2010
Projekt nummerGRS-039/10 BudgetCHF 285'000 VerantwortlichNathalie Nyffeler Laufzeit02.2011 - 12.2013

Wissensmanagement für nachhaltige Landwirtschaft – BREF 2009
Projekt nummerGRS-043/09 BudgetCHF 294'550 VerantwortlichJan Grenz Laufzeit12.2009 - 01.2012

VIP – Voucher for Innovation Partnerships – BREF 2009
Projekt nummerGRS-042/09 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichGiorgio Travaglini Laufzeit04.2010 - 12.2013

FabLab der Hochschule Luzern – BREF 2009
Projekt nummerGRS-041/09 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichPatricia Wolf Laufzeit02.2010 - 06.2012

Innovationsförderung in Schweizer Gemeinden – BREF 2009
Projekt nummerGRS-040/09 BudgetCHF 294'000 VerantwortlichUrs Sauter Laufzeit06.2010 - 10.2012

Design-getriebene Innovationsprojekte mit KMU – BREF 2009
Projekt nummerGRS-039/09 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichClaudia Acklin Laufzeit01.2010 - 02.2013

Diffusion «Programmatik und Entwicklung der schweizerischen Fachhochschulen»
Projekt nummerGRS-025/09 BudgetCHF 94'000 VerantwortlichKarl Jakob Weber Laufzeit10.2009 - 01.2011


Projektleitung

Prof. Dr. Karl Jakob Weber, Direktor der Koordinationsstelle für Weiterbildung, Universität Bern, Schanzeneckstrasse 1, 3001 Bern (Schweiz), karl.notexisting@nodomain.comweber@zuw.notexisting@nodomain.comunibe.notexisting@nodomain.comch


Abstract

Die Gebert Rüf Stiftung hat das Projekt GRS-066/07 «Entwicklung der Fachhochschulen: Gleichwertig, aber andersartig» finanziert, welches Ende 2009 abgeschlossen wurde. Diese Untersuchung beschäftigt sich mit der Entstehung und der Umsetzung des 1995 verabschiedeten Fachhochschulgesetzes. Mit diesem Gesetz wollten die Eidgenössischen Räte in der Berufsbildung und im Hochschulbereich einen Innovationsschub auslösen. Künftig sollten Universitäten und Fachhochschulen «gleichwertig aber andersartig» sein. Im Zentrum des Projektes GRS-066/07 steht die Frage, wie dieser Leitgedanke konkret umgesetzt wurde und wie die entsprechende Entwicklung mit quantitativen und qualitativen Daten dokumentiert werden kann. Die Studie wurde mit dem Schlussbericht «Weber, Karl; Balthasar, Andreas, Tremel, Patricia; Fässler, Sarah (2010): Programmatik und Entwicklung der Fachhochschulen in der Schweiz. Gleichwertig, aber andersartig? Bern» abgeschlossen.

Mit dem Umsetzungsprojekt GRS-025/09 soll die Diffusion der Ergebnisse der abgeschlossenen Studien im Feld der Fachhochschulen sichergestellt werden.

Was ist das Besondere an diesem Projekt?

Aus Sicht der Gebert Rüf Stiftung sind die Ergebnisse der Studie über die Entwicklung der Fachhochschulen besonders deshalb von Interesse, weil sich die Stiftung in der Innovationsförderung an Schweizer Hochschulen engagiert. Es ist zu erwarten, dass die Ergebnisse der Studie dazu beitragen, die Fokussierung auf erfolgversprechende Projekte zu unterstützen. Zudem werden Impulse für die laufende Reform der Hochschulgesetzgebung gesetzt. Schliesslich unterstützt das Diffusionsprojekt die Initiative «BREF – Brückenschläge mit Erfolg», welche die Gebert Rüf Stiftung gemeinsam mit der Konferenz der Rektoren der Fachhochschulen der Schweiz (KFH) gestartet hat.

Stand/Resultate

Das Projekt befasste sich mit der Programmatik und der Entwicklung der schweizerischen Fachhochschulen seit den 1990er Jahren. Die Zusammenfassung der Ergebnisse des Forschungsprojektes zeigt, wie sich die Leistungsprofile von Universitäten und Fachhochschulen heute charakterisieren lassen und wodurch Unterschiede zwischen den beiden Hochschultypen bestimmt werden. Es wird unter anderem deutlich, dass sich die Fachhochschulen nur teilweise so entwickelt haben, wie sich das der Gesetzgeber in den 1990er Jahren vorgestellt hat. Pointiert gesagt: Es sind formal gleichwertige, vom Leistungsprofil her aber nur zum Teil andersartige Hochschulen entstanden. Die «Fachhochschule» gibt es nicht und es wird sie in Zukunft vermutlich auch nicht geben. Vielmehr lassen sich im Hochschulbereich verschiedene Hochschulsegmente mit je unterschiedlicher Abgrenzung zwischen Universitäten und Fachhochschulen erkennen.

Publikationen

Karl Weber, Patricia Tremel, Andreas Balthasar: Die Fachhochschulen in der Schweiz – Pfadabhängigkeit und Profilbildung, erscheint in Swiss Political Science Review 2010, 16(4): 687–713;
Karl Weber: Weiterbildung an den Hochschulen: Programme und Praktiken. Festschrift für Peter Faulstich, Februar 2011;
Weber, Karl, Balthasar, Andreas, Tremel, Patricia, Fässler, Sarah (2010): Gleichwertig, aber andersartig? Schlussbericht des Projekts «Programmatik und Entwicklung der Fachhochschulen in der Schweiz» der Gebert Rüf Stiftung (Projekt-Nr.: GRS-066/07), Bern;
Tremel, Patricia; Weber, Karl; Fässler, Sarah (2009): Differentiation and Segmentation in Swiss Higher Education, Paper delivered to the Colloque du RESUP-OSPS Lausanne;
Weber, Karl, Balthasar, Andreas, Tremel, Patricia, Fässler, Sarah (2010): Programmatik und Entwicklung der Fachhochschulen in der Schweiz.

Medienecho

Balthasar, Andreas (Nov. 2010): Wie andersartig?, Inline FH Schweiz, S. 5, http://www.fhschweiz.ch/content-n104-sD.html
Weber, Karl, Tremel, Patricia (2010): Die eigenen Wege der Fachhochschulen, Dynamik und Erfolg des neuen Hochschultyps, aber kein eindeutiges gemeinsames Profil, Neue Zürcher Zeitung vom 12.1.2010, S. 13.
Weber, Karl, Tremel, Patricia, Balthasar, Andreas (2010): Die Differenzierung des Schweizer Hochschulsystems und seiner Kontexte, Beitrag im Sonderheft der Schweizerischen Zeitschrift für Politikwissenschaft: Berufsbildungs- und Hochschulpolitik in der Schweiz, Österreich und Deutschland, Bern.

Links

http://www.zuw.unibe.ch/
http://www.interface-politikstudien.ch/de/projekte_publikationen/bildung_familie.php
http://www.grstiftung.ch/de/portfolio/handlungsfelder/aktive_handlungsfelder/bref.html

Am Projekt beteiligte Personen

Prof. Dr. Karl Jakob Weber, Projektleiter, karl.weber@zuw.unibe.ch
Patricia Tremel, Zentrum für universitäre Weiterbildung Universität Bern, patricia.tremel@kwb.zuw.ch
Sarah Fässler, Interface Politikstudien Forschung Beratung, Luzern, faessler@interface-politikstudien.ch

Letzte Aktualisierung dieser Projektdarstellung

11.07.2013