IM JAHR 2009 BEWILLIGTES PROJEKT

VIP – Voucher for Innovation Partnerships – BREF 2009

Redaktion

Für den Inhalt der Angaben zeichnet die Projektleitung verantwortlich.


Kooperation

Dieses Projekt ist einer der fünf Gewinner der Jahresausschreibung 2009 «BREF – Brückenschläge mit Erfolg» – ein Kooperationsprogramm von Gebert Rüf Stiftung und Rektorenkonferenz der Fachhochschulen der Schweiz – KFH.

Projektpartner: Scuola Universitaria Professionale della Svizzera Italiana (SUPSI)


Projektdaten

Projekt-Nr.: GRS-042/09
Förderbeitrag: CHF 300'000
davon Löhne: CHF 200'000
Bewilligung: 28.10.2009
Dauer: 04.2010 - 12.2013
Handlungsfeld: BREF, seit 2009


AutoPlay: An objective system for the evaluation of very young children’s ludic development – BREF 2016 «Soziale Innovation»
Projekt nummerGRS-054/16 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichEmmanuelle Rossini Laufzeit01.2017 - 12.2018

PROMO 35: Förderung des politischen Engagements von unter 35-Jährigen in der Gemeindeexekutive – BREF 2016 «Soziale Innovation»
Projekt nummerGRS-053/16 BudgetCHF 200'000 VerantwortlichCurdin Derungs Laufzeit03.2017 - 01.2019

inklusiv: Ein Projekt zur beruflichen Integration psychisch erkrankter Jugendlicher. – BREF 2016 «Soziale Innovation»
Projekt nummerGRS-052/16 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichAgnes von Wyl Laufzeit05.2017 - 04.2019

BEGIN – BREF 2016 «Soziale Innovation»
Projekt nummerGRS-051/16 BudgetCHF 270'000 VerantwortlichJonathan Bennett Laufzeit04.2017 - 03.2019

Mobile Palliative Care – Entwicklung und Evaluation eines sensorbasierten Monitoringsystems zur Begleitung von Menschen am Lebensende und zur Entlastung von Angehörigen in der häuslichen Pflege – BREF 2016 «Soziale Innovation»
Projekt nummerGRS-050/16 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichAndré Fringer Laufzeit07.2017 - 06.2019

Migration erzählen - Raccontare le migrazioni. Theaterarbeit und interkulturelle Kommunikation für Schulen – BREF 2016 «Soziale Innovation»
Projekt nummerGRS-049/16 BudgetCHF 166'000 VerantwortlichRuth Hungerbühler Savary Laufzeit02.2017 - 01.2019

Kontinenzförderung nach Schlaganfall: Entwicklung, Implementation und Evaluation einer komplexen Intervention – BREF 2015 «Soziale Innovation»
Projekt nummerGRS-065/15 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichSusi Saxer Laufzeit01.2016 - 12.2018

Kompass Verdichtung: Bauliche Verdichtungsprojekte kooperativ umsetzen – BREF 2015 «Soziale Innovation»
Projekt nummerGRS-064/15 BudgetCHF 299'000 VerantwortlichNicola Hilti Laufzeit04.2016 - 02.2018

AALiving Lab@home: Aufbau einer natürlichen Testumgebung für AAL (Ambient Assisted Living)-Innovationen in der Ostschweiz – BREF 2015 «Soziale Innovation»
Projekt nummerGRS-063/15 BudgetCHF 299'000 VerantwortlichSabina Misoch Laufzeit01.2016 - 01.2018

Nachhaltige Ablösungen in der Sozialhilfe – BREF 2015 «Soziale Innovation»
Projekt nummerGRS-062/15 BudgetCHF 250'000 VerantwortlichDaniel Iseli Laufzeit03.2016 - 09.2018

Selbstbestimmungsfähigkeit alter Menschen: Entscheidungshilfen für die KESB – BREF 2015 «Soziale Innovation»
Projekt nummerGRS-061/15 BudgetCHF 290'000 VerantwortlichMarcel Meier Kressig Laufzeit02.2016 - 01.2018

Senior Living Lab – BREF 2014
Projekt nummerGRS-067/14 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichHenk Verloo Laufzeit01.2015 - 05.2017

WIF – Wissenslandschaft Fremdplatzierung – BREF 2014
Projekt nummerGRS-066/14 BudgetCHF 298'000 VerantwortlichStefan Eberitzsch Laufzeit08.2015 - 07.2017

Social Power Project – BREF 2014
Projekt nummerGRS-065/14 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichRoman Rudel Laufzeit03.2015 - 11.2017

ART for AGES – BREF 2014
Projekt nummerGRS-064/14 BudgetCHF 294'000 VerantwortlichAaron Williamon Laufzeit06.2015 - 11.2017

Systemische Diagnostik für die Soziale Arbeit – BREF 2014
Projekt nummerGRS-063/14 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichPeter Sommerfeld Laufzeit05.2015 - 09.2017

(E-)Nudging: Verhaltensänderung durch «Anstupsen»
– BREF 2013

Projekt nummerGRS-057/13 BudgetCHF 298'000 VerantwortlichEdith Maier Laufzeit03.2014 - 09.2017

Lebensqualitätsindex für Gemeinden – BREF 2013
Projekt nummerGRS-056/13 BudgetCHF 284'000 VerantwortlichLukas Schmid Laufzeit04.2014 - 03.2016

#Schlüsselsituationen: Kasuistik-Datenbank und Online Diskurs über Best Practice in der Sozialen Arbeit – BREF 2013
Projekt nummerGRS-055/13 BudgetCHF 282'000 VerantwortlichRegula Kunz Laufzeit06.2014 - 09.2016

Unterstützung pflegender und betreuender Angehöriger älterer Menschen – BREF 2013
Projekt nummerGRS-054/13 BudgetCHF 297'000 VerantwortlichMartin Müller Laufzeit03.2014 - 09.2016

Neue Verfahren für die demokratische Stadtentwicklung – BREF 2013
Projekt nummerGRS-053/13 BudgetCHF 299'000 VerantwortlichMatthias Drilling Laufzeit04.2014 - 02.2017

ALCOVES; architecture et soins infirmiers en psychiatrie – BREF 2012
Projekt nummerGRS-053/12 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichPieter Versteegh Laufzeit04.2013 - 12.2017

INCUMENT; Innovationsprogramm für die Praxis der Sozialen Arbeit – BREF 2012
Projekt nummerGRS-052/12 BudgetCHF 293'000 VerantwortlichAnne Parpan-Blaser Laufzeit05.2013 - 11.2015

INSOCH: Die Sozialfirma als Grundstein sozialer Innovation – BREF 2012
Projekt nummerGRS-051/12 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichLuca Crivelli Laufzeit03.2013 - 10.2016

Bildungsräume der Kinder und Jugendlichen: Gemeinde als tragendes Netz – BREF 2012
Projekt nummerGRS-050/12 BudgetCHF 262'000 VerantwortlichChristian Reutlinger Laufzeit03.2013 - 12.2015

SUN Swiss Urban NeighbourWoods – BREF 2012
Projekt nummerGRS-049/12 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichBianca Baerlocher Laufzeit04.2013 - 12.2015

FabLab Neuchâtel; Co-création entreprises & HES – BREF 2011
Projekt nummerGRS-063/11 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichJérôme Mizeret Laufzeit01.2012 - 04.2015

EEROS; An Easy, Elegant, Reliable, Open and Safe Robotic Software – BREF 2011
Projekt nummerGRS-062/11 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichEinar Nielsen Laufzeit01.2012 - 07.2015

MissionFusion; Kompetenznetzwerk und integrierte Informationssysteme im Krisenfall – BREF 2011
Projekt nummerGRS-061/11 BudgetCHF 292'000 VerantwortlichThomas Jarchow-von Büren Laufzeit08.2012 - 01.2017

Competence Center for Complex Digital Forensics - BREF 2011
Projekt nummerGRS-060/11 BudgetCHF 267'000 VerantwortlichDavid Billard Laufzeit03.2012 - 10.2014

Business Incubator for the Hospitality Industry – BREF 2011
Projekt nummerGRS-059/11 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichRémi Walbaum Laufzeit04.2012 - 07.2015

Der Mittelbau an Fachhochschulen
Projekt nummerGRS-014/11 BudgetCHF 50'000 VerantwortlichMartina Zölch Laufzeit06.2011 - 04.2013

SwissSunScreen; In vitro evaluation and standardization of sunscreen products – BREF 2010
Projekt nummerGRS-044/10 BudgetCHF 299'000 VerantwortlichGeorgios Imanidis Laufzeit03.2011 - 01.2014

Simple Machine-to-Machine Communication Systems – BREF 2010
Projekt nummerGRS-043/10 BudgetCHF 290'000 VerantwortlichBertrand Hochet Laufzeit02.2011 - 06.2014

Kompetenzzentrum Wohnumfeld – BREF 2010
Projekt nummerGRS-041/10 BudgetCHF 210'000 VerantwortlichJoachim Schöffel Laufzeit03.2011 - 01.2015

Kompetenzzentrum für Künstliche Gewebe zur Wirkstoffprüfung und Medikamentenentwicklung – BREF 2010
Projekt nummerGRS-040/10 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichUrsula Graf-Hausner Laufzeit01.2011 - 05.2013

Inno_Kick; Plateforme dédiée à l’innovation pour start-up et PME/PMI – BREF 2010
Projekt nummerGRS-039/10 BudgetCHF 285'000 VerantwortlichNathalie Nyffeler Laufzeit02.2011 - 12.2013

Wissensmanagement für nachhaltige Landwirtschaft – BREF 2009
Projekt nummerGRS-043/09 BudgetCHF 294'550 VerantwortlichJan Grenz Laufzeit12.2009 - 01.2012

VIP – Voucher for Innovation Partnerships – BREF 2009
Projekt nummerGRS-042/09 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichGiorgio Travaglini Laufzeit04.2010 - 12.2013

FabLab der Hochschule Luzern – BREF 2009
Projekt nummerGRS-041/09 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichPatricia Wolf Laufzeit02.2010 - 06.2012

Innovationsförderung in Schweizer Gemeinden – BREF 2009
Projekt nummerGRS-040/09 BudgetCHF 294'000 VerantwortlichUrs Sauter Laufzeit06.2010 - 10.2012

Design-getriebene Innovationsprojekte mit KMU – BREF 2009
Projekt nummerGRS-039/09 BudgetCHF 300'000 VerantwortlichClaudia Acklin Laufzeit01.2010 - 02.2013

Diffusion «Programmatik und Entwicklung der schweizerischen Fachhochschulen»
Projekt nummerGRS-025/09 BudgetCHF 94'000 VerantwortlichKarl Jakob Weber Laufzeit10.2009 - 01.2011


Projektleitung

Dr. Giorgio Travaglini, Scuola Universitaria Professionale della Svizzera Italiana (SUPSI), Dipartimento tecnologie innovative, Galleria 2, 6928 Manno (Schweiz), giorgio.notexisting@nodomain.comtravaglini@ticinotransfer.notexisting@nodomain.comch


Abstract

Wie können KMU dafür gewonnen werden, die Kompetenzen im Bereich Forschung und Entwicklung (F&E) von Hochschulen vermehrt für sich zu nutzen? Einen vielversprechenden Ansatz stellen Innovations-Schecks dar: Die KMU erhält einen Gutschein für F&E Leistungen einer Hochschule oder anderer Innovationspartner. Das Konzept, KMU einen Scheck (engl. Voucher) zu schenken, steckt in der Schweiz noch in den Anfängen: Die Förderagentur für Innovation KTI hat 2009 im Rahmen des 2. Konjunkturpakets erstmals solche Schecks angeboten. Die Tessiner Fachhochschule SUPSI und die Tessiner Wissens- und Technologie-Transferstelle (WTT) Ticino Transfer wollen dem System der Innovations-Schecks national zum Durchbruch verhelfen.

Dafür studieren sie in einem ersten Schritt die Voucher-Modelle im umliegenden Ausland. Gleichzeitig analysieren sie die erzielten Resultate der KTI Innovationschecks. Auf Basis der gesammelten Einsichten starten sie ein eigenes Scheck-Pilotprogramm im Tessin. Ziel des Projektes ist die Additionalität der Vouchers, als Hebelinstrument für die Innovation zu analysieren und, als Test, Firmen im Bereich Medizintechnik und Pharma direkt in WTT Aktivitäten in Zusammenarbeit mit Hochschulen und Innovationsspezialisten. Vor der Eingabe des BREF-Projekts wurde im Kanton Tessin das Potential dieser zwei Firmenbranchen in Kooperationen mit der Wissenschaft wenig abgetastet; es geht darum, mit dem VIP-Programm Brücken zu schlagen, um diese zwei Wirtschaftssektoren für den WTT zu gewinnen.

Die Erfahrungen aus dem Pilotprogramm werden anschliessend ausgewertet und in konkrete Empfehlungen für Voucher-Programme umgesetzt.

Was ist das Besondere an diesem Projekt?

Die SUPSI beschreitet mit den Innovationsvoucher einen neuen Weg, um die KMU-Wirtschaft für Innovationspartnerschaften mit Fachhochschulen zu gewinnen. In Anreizsystemen wie den Innovations-Schecks, aber auch in der besseren Nutzung bereits aufgebauten Wissens und Technologie-Transfer-Strukturen steckt noch viel Potential.

Stand/Resultate

Das Voucher-Pilotprogramm, das durch eine internationale Benchmark, der Analyse der KTI-(Innoschecks) und der Interreg-Erfahrungen entstanden ist, sieht als Besonderheit 3 Modelle von Innovationsvoucher vor:
Voucher IP (Intelectual Property) (je CHF 4‘000) für die Betreuung und Dienstleistungen im Rahmen des Schutzes und der Verwertung geistigen Eigentums.
Technologie oder Business Voucher (je CHF 7‘500) für Leistungen im Bereich Technologie- und Business-Innovation.
Technologie oder Business Voucher (je CHF 12‘500, wovon CHF 2‘500 zu Lasten der beteiligten KMU geht) für Leistungen im Bereich Technologie- und Business-Innovation.

Das Pilot Voucherprogramm wurde durch eine öffentlichen Ausschreibung am 01.11. 2010 (mit Deadline 31.12.2010) lanciert.

Diese Voucherinitiative hat viel Interesse seitens der KMU geweckt: 42 Vouchergesuche im Wert von insgesamt CHF 306‘000 wurden eingereicht. Wir werten dieses grosse Echo der KMU als Input-Erfolg des VIP-Projektes.

Da das VIP-Budget für die Voucherinitiative auf CHF 120‘000 beschränkt ist, wurde eine Selektion mit folgendem Resultat durchgeführt:
Voucher Technologie für KMU High Absorption: 3 SUPSI, 1 Uni ZH, 1 EMPA, 1 CSEM (total CHF 50'000)
Voucher Technologie für KMU Low Absorption: 5 SUPSI (total CHF 37'500)
Voucher Business: 3 Innovationsspezialisten Focus Group (total CHF 22'500)
Voucher Intelctual Property: 3 (+2 IP kostenlos), 3 Patent Attorney (total CHF 12'000) und 5 Ticino Transfer Eigenleistungen

Die Auswertungen des Pilot-Voucherprogramm wurden mittels einer Analyse der Additionalität (Ouput-Erfolg) durchgeführt welche sich als sehr positiv erwiesen hat.

Parallel zum Voucherprogramm wurden die Medtech und Pharma KMU im Kanton Tessin besucht (Scouting und Coaching): einerseits für eine Umfrage zur Evaluation der Wertschöpfungskette und den Bedürfnissen im Bereich F&E, Business und IP, anderseits für ein Coaching im Bereich der Innovationsmöglichkeiten mit dem Ziel Kontakte zur Wissenschaft und Wirtschaftsförderung im Bereich Innovation zu vermitteln.

Medienecho

Artikel in Ticinotransferfolio 8, Seite 3: http://www.ticinotransfer.ch/web/Documenti/pdf/RimanereInformati_Download/Ticinotransfer_folio8.pdf
Artikel in der Zeitschrift Azione 03.01.2011

Links

http://www.ticinotransfer.ch
http://www.supsi.ch

Am Projekt beteiligte Personen

Dr. Giorgio Travaglini, Projektleiter, Tel. 058 666 66 77, giorgio.travaglini@ticinotransfer.ch
David Fischbach, Tel. 058 666 66 93, david.fischbach@ticinotransfer.ch
John Gaffuri, Tel. 058 666 61 86, john.gaffuri@ticinotransfer.ch
Stefano Airaghi, Tel.058 666 61 85, stefano.airaghi@ticinotransfer.ch
Roberto Klaus, Tel. 058 666 61 46, roberto.klaus@ticinotransfer.ch
Roberta Angotti, roberta.angotti@ticinotransfer.ch
Sara Vignati, Tel., 058 666 67 76, sara.vignati@supsi.ch
Technology Consultants von Ticinotransfer

Letzte Aktualisierung dieser Projektdarstellung

06.04.2017