PORTFOLIO

Projektdarstellungen auf der Webseite

Jedes von der Gebert Rüf Stiftung geförderte Projekt wird mit einer Webdarstellung zugänglich gemacht, die über die Kerndaten des Projektes informiert. Mit dieser öffentlichen Darstellung publiziert die Stiftung die erzielten Förderresultate und leistet einen Beitrag zur Kommunikation von Wissenschaft in die Gesellschaft.

Close

MusicBox

Redaktion

Für den Inhalt der Angaben zeichnet die Projektleitung verantwortlich.

Projektdaten

Projektleitung

Projektbeschreibung

Musik spielt eine zentrale Rolle in der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen: Indem sie musizieren, üben sie das Sprechen, lernen sich rhythmisch zu bewegen oder trainieren das Gedächtnis. Ganz nebenbei drücken sie mit Musik auch Gefühle aus und bauen Spannungen ab. Kurz gesagt: Musik macht schlau und glücklich. Deshalb wollen wir Kinder und Jugendliche für Musik begeistern. Mit diesem Ziel vor Augen, ist musicBox entstanden: ein Lehrmittel, das Lehrpersonen hilft, einen packenden Musikunterricht zu gestalten und Schüler/innen für die Musik gewinnt.
musicBox ist ein neuartiges digitales Lernmedium für die Volksschule im Fachbereich Musik. Das Herzstück des Angebots sind ausgewählte Lieder von aktuellen Schweizer Musikerinnen und Musikern aus verschiedenen Sprachregionen. Lehrpersonen erhalten via eine digitale Plattform mehrmals im Jahr ein didaktisch aufbereitetes und speziell auf ihre Bedürfnisse hin arrangiertes Lied eines Musikers, einer Musikerin oder einer Band ergänzt mit Videotutorials für die didaktisch-methodische Umsetzung im Unterricht sowie zugehöriges Unterrichtsmaterial.
Zu den Videotutorials gehören: Playback-Version, Inputs zu Bewegung und Tanz, Rhythmus, Singen und Performen, instrumentale Begleitung sowie – spielerisch verpackt – auch Musiktheorie. Damit begeistern Lehrpersonen ihre Schülerinnen und Schüler für das Fach Musik, schaffen einen Bezug zur aktuellen Schweizer Musikszene, stärken soziale Kompetenzen und schlagen eine Brücke zu anderen Fächern und Landesteilen.

Stand/Resultate

MusicBox schlägt auf eine neuartige Weise eine Brücke zwischen der Kultur- und Musikszene und den Schulen. Bisher blieb dieser Kontakt auf Live-Begegnungen beschränkt, z. B. Konzert einer Band an einer Schule, Theateraufführung, Zauberkünstler am Schulfest etc. Dank musicBox kann dieser Kontakt auf neuartige, «skalierende» Weise stattfinden. In der zweiten Folge von musicBox richtet sich z. B. Steff La Cheff im Video direkt an die Zielgruppe und zeigt begleitet vom Host «Gustav» wie richtiger Bebop funktioniert.
Durch den kontinuierlichen Dialog mit den Lehrpersonen wird musicBox konsequent entlang der Rückmeldungen und Bedürfnisse der Benutzenden weiterentwickelt. So nehmen die User nicht nur Einfluss, welche Lieder als nächstes vorgestellt und didaktisch aufbereitet werden sollen, sondern geben auch Hinweise dazu, welche Tutorials und Ressourcen nützlich sind und was sie sich noch weiter wünschen. Dadurch entsteht eine neue Form einer Lernmedien-Community, die letztlich die Stärkung der Lehrpersonen und damit die Verbesserung des Musik-Unterrichts zum Ziel hat.
Seit «Going Live» im August 2020 wurden regelmässig neue musicBox-Folge aufgeschaltet. Im August 2023 zum Abschluss der dreijährigen Pilotphase waren es insgesamt 15 Folgen. In jeder Folge steht ein Song einer Schweizer Künstlerin oder eines Schweizer Künstlers bzw. einer Band im Zentrum. Der Song wird zunächst näher vorgestellt und so aufbereitet, dass Schulklassen diesen gut singen können. Auf dieser Basis kann dann die weitere Vertiefung zum Song mit Instrumentalbegleitung, Perkussion und Bewegung geübt werden.
Ziel der Pilotphase war auch die Etablierung einer langfristig tragfähigen Nutzer- und Ertragsgrundlage für die Weiterführung des Produkts ab dem Schuljahr 2022/2023. Dieses Ziel konnte erreicht werden, so dass MusIcBox auch ab dem Schuljahr 2023/24 nicht nur den Schulen zur Verfügung gestellt, sondern auch inhaltlich weiterentwickelt wird.
MusicBox ist ein Kooperationsprojekt der LerNetz AG mit dem Lehrmittelverlag St. Gallen. Es zählt auf die Unterstützung von sieben Pilotkantonen (LU, ZG, SZ, OW, NW, UR, VS, SG), die sich verpflichtet haben, das Angebot zu beziehen und flächendeckend den eigenen Schulen zur Verfügung zu stellen.

Links

Am Projekt beteiligte Personen

Andreas Hieber, Co-Projektleitung
Fredi Althaus, Co-Projektleitung
Pascal Vonlanten, Autor und Produzent
Mathieu Kyriakidis, Pianist und Arrangeur
Grégoire Pasquier, Sound Engineer, Studio la Fonderie
Raphael Wild, Film (Creative Direktor)
Tim Leu, Film (Produktion, Postproduktion)
Maja Guldenfels, Kommunikation
Stéphanie Winkler, Design und Webseite
Christian Sinniger, Programmierung
Daniel Hildebrand (PH Zug), Mario Thürig (PH Luzern), Fachdidaktische Begleitung

Letzte Aktualisierung dieser Projektdarstellung  05.02.2024