PUBLIKATIONEN

Stiftungswissen öffentlich zugänglich machen

Die Gebert Rüf Stiftung gibt in den Jahresberichten, aber auch in themen- und handlungsfeldspezifischen Publikationen öffentlich Rechenschaft über ihre Förderaktivitäten und den Impact, den diese auslösen. Mit dieser transparenten Informationspolitik hat sich die Gebert Rüf Stiftung über die Schweizer Stiftungslandschaft hinaus als eine modellhafte Förderstiftung positioniert.

Jahresberichte

Die Gebert Rüf Stiftung publiziert ihren Jahresbericht in zwei Formaten, als Jahresbericht nach Swiss GAAP FER 21 und als Kurzbericht der Geschäftsleitung. Der Kurzbericht der Geschäftsstelle steht jeweils anfangs März in deutsch, französisch und englisch zur Verfügung, der ausführliche Jahresbericht des Stiftungsrates gemäss Swiss GAAP FER 21 ab Mai.

Jahresbericht 2016 (deutsch) Kurzbericht 2016
Raport abrégé 2016
Short Report 2016
Jahresbericht 2015 (deutsch) Kurzbericht 2015
Raport abrégé 2015
Short Report 2015
Jahresbericht 2014 (deutsch) Kurzbericht 2014
Raport abrégé 2014
Short Report 2014
Jahresbericht 2013 (deutsch) Kurzbericht 2013
Raport abrégé 2013
Short Report 2013
Jahresbericht 2012 (deutsch) Kurzbericht 2012
Rapport abrégé 2012
Short Report 2012
Jahresbericht 2011 (deutsch) Kurzbericht 2011
Rapport abrégé 2011
Short Report 2011
Jahresbericht 2010 (deutsch) Kurzbericht 2010
Rapport abrégé 2010
Short Report 2010

GRS-Buchreihe

Die Gebert Rüf Stiftung gibt eine Buchreihe mit dem Titel «Gesellschaft.Wirtschaft.Schweiz» heraus, die ausgehend vom Stiftungszweck einen frischen Blick auf Wissenschaft und Unternehmertum in der Schweiz wirft und dadurch die Möglichkeit bietet, aktuelle, den Wirtschaftsstandort und Lebensraum Schweiz betreffende Fragestellungen und Herausforderungen aus übergeordneter Warte zu reflektieren.

Die einzelnen Publikationen sollen Anstoss für eine öffentliche Diskussion geben. Sorgfältig ausgewählte Themen aus den Bereichen Gesellschaft und Wirtschaft sollen latent aktuelle Fragestellungen aufgreifen, die sich daraus ergebenden Spannungsfelder ausleuchten, Positionen ermitteln, Voraussetzungen freilegen und mögliche Ansätze zur Verbesserung vorschlagen.

Der erste Band zum Thema «Haben Unternehmen eine Heimat?» ist im NZZ Libro Verlag im März 2016 erschienen. Die Studie zum Wirtschaftsstandort Schweiz geht der Frage nach, ob  Unternehmen eine emotionale Bindung zu ihrem Standort haben, die über das rein ökonomische Kalkül hinausgeht. Ein zweiter Band zum Thema Wissenschaftskommunikation ist in Planung.

Katja Gentinetta, Heike Scholten, Haben Unternehmen eine Heimat? Eine Studie. Ein Porträt. Ein Lesebuch zum Wirtschaftsstandort Schweiz, NZZ Libro Verlag, Zürich 2016.