Close

Vitaport

Redaktion

Für den Inhalt der Angaben zeichnet die Projektleitung verantwortlich.

Projektdaten

  • Projekt-Nr: GRS-036/21 
  • Förderbeitrag: CHF 20'000 
  • Bewilligung: 30.06.2021 
  • Dauer: 10.2021 - 10.2022 
  • Handlungsfeld:  Scientainment, seit 2013

Projektleitung

Projektbeschreibung

Wir verzehren Gemüse und wir nehmen gute Nährstoffe zu uns. Wir schlucken eine Tablette und der Schmerz ist weg. Mütter schauen, dass sie richtig essen, damit das Baby im Bauch heranwächst. Der fehlerhafte Transport von Stoffen kann jedoch auch zu Krankheiten führen. Was passiert da eigentlich im Körper? «Vitaport» erklärt, wie Nährstoffe durch unseren Körper transportiert werden und wie Moleküle zum richtigen Organ finden, um dort ihre Wirkung zu erzielen. Forschende der Universität Bern entwickeln gemeinsam mit Studierenden der Schule für Gestaltung Objekte, Texte und Informationsgrafiken, die die Öffentlichkeit in Form eines temporären Lern- und Kunstpfades auf eine Entdeckungsreise durch den menschlichen Körper mitnehmen. Dabei werden chemische und physiologische Prozesse, die Struktur von Transportproteinen sowie Verknüpfungen zwischen Membrantransport, Krankheiten und deren Therapien thematisiert. Der Lernpfad wird durch öffentliche, interaktive Begleitveranstaltungen abgerundet.

Stand/Resultate

Ab September beginnt der regelmässige Austausch zwischen Lernenden der Schule für Gestaltung und Forschern vom NFS TransCure, um den Inhalt und die konkrete Darstellung des Lernpfads zu bestimmen. Mehrere Schulklassen aus verschiedenen Fachrichtungen werden sich um die Herstellung von Plakaten und Kunstobjekten kümmern. Im Lauf des ersten Schulsemesters sollten die ersten Prototypen bereit sein. Auch die Vorbereitung von Online-Inhalten wird gestartet. In der Zwischenzeit werden wir mit den Forschern die Begleitveranstaltungen in Detail planen (Aktivitäten, Kalender, Ressourcen). Die Konkrete Umsetzung erfolgt im Sommer 2022 in der Parkanlage Elfenau, Bern.

Links

Am Projekt beteiligte Personen

Dr. Valentina Rossetti, NFS TransCure, Projektleiterin
Prof. Jean-Louis Reymond, NFS TransCure, Co-Projektleiter
Nicola von Greyerz, Universität Bern, Kommunikation und Event Management
Stefan Gelzer, Schule für Gestaltung Bern und Biel, Werkstattarbeiten und Umsetzung
Ninoska Friedli, NFS TransCure, Finanzen
Lauern McHale-Edwards, NFS TransCure, Finanzen

Letzte Aktualisierung dieser Projektdarstellung  11.10.2021